Themen
Einzelansicht

24. 01. 2022
Verfasst von: André Koukal

Mit Geodaten zu neuen Wind- und Solarparks

Flächenmodell mit verschiedenen Straffuren © Nefino GmbH
Das Geoinformationssystem der Nefino GmbH identifiziert freie Flächen für Wind- und Solarenergieanlagen zwischen Bebauung (rot, gelb), Wäldern (hellgrün), Nutz- und Naturschutzflächen (dunkle Töne). Die blauen Kreuze zeigen vorhandene Windräder.

Wo kann eine Photovoltaikanlage möglichst viel Ertrag erbringen? Unter welchen Bedingungen kann ein Windpark durch neue Windenergieanlagen modernisiert werden? Mit umfangreichen Geodaten und innovativen Tools kann das Gründungsteam der Nefino GmbH wesentliche Herausforderungen rund um den Ausbau der Wind- und Solarenergie lösen – eine Chance für die gesamte Branche.

Standardisierte und maßgeschneiderte Softwarelösungen

Wind- und Solarenergie sind aus dem deutschen Strommix nicht mehr wegzudenken. Ihre Bedeutung nimmt sogar weiter zu. Um das Klimaziel zu erreichen, den weiteren Temperaturanstieg auf 1,5° C zu beschränken, wäre ein jährlicher Ausbau von 25 bis 35 Gigawatt nötig. Dennoch sind die Herausforderungen rund um den weiteren Ausbau erneuerbarer Energien – vor allem bei der Windenergie – so hoch wie nie. So fallen viele Bestandsanlagen erstmals aus der staatlichen EEG-Förderung und drohen abgebaut zu werden. Gleichzeitig fehlt es vielerorts an Flächen für den Bau moderner Windenergieanlagen, die den Wegfall der Bestandsanlagen mehr als kompensieren müssen.

Portraitfoto © Nefino GmbH
Die Gründer von Nefino, Chris Stetter (von links), André Koukal und Jan-Hendrik Piel, bieten Datenanalysen und Software-Services entlang des gesamten Lebenszyklusses von Wind- und Solarenergieanlagen.

Die drei Gründer der Nefino GmbH arbeiten daher seit mehr als fünf Jahren gemeinsam in unterschiedlichen Industrie- und Forschungsprojekten an Softwarelösungen, die das Potenzial von Flächen für Windenergie- und Freiflächen-Photovoltaik-Anlagen digital identifizieren und bewerten. Die daraus entstandenen Daten und Methoden bieten sie seit der Ausgründung aus der Leibniz Universität Hannover Ende 2018 aktiv am Markt an. Hauptkunden sind große Energieversorger und Projektentwickler, die mithilfe anpassbarer Softwarelösungen Flächen für neue Parks identifizieren, akquirieren und beplanen.

Repowering-Potenziale analysieren, Rückbaukosten prognostizieren

Das Spektrum der Leistungen erstreckt sich dabei von Flächenpotenzialanalysen über Datenbanken aller Wind- und Solarenergieanlagenbetreiber bis hin zu Rückbaukostenprognosen für heutige Bestandsanlagen. Zum Leistungsportfolio gehört es auch, die Repowering-Potenziale zur Modernisierung von Windparks durch modernere und leistungsfähigere Technik detailliert zu bewerten. Zudem unterstützt Nefino Politik und Verbände in der politischen Debatte rund um die Windenergie. So erstellte das Unternehmen zwei Studien zu den Flächenpotenzialen für die Windenergie in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen.

Die Karte zeigt die Landkreise Niedersachsens mit dem freien Flächenanteil für Windenergieanlagen. © Nefino GmbH
Ein Viertel der Landesfläche in Niedersachsen steht potenziell für die Nutzung von Windenergie zur Verfügung. Diese sogenannte Weißfläche wird prozentual für die jeweiligen Landkreise aufgeführt – je dunkler ein Landkreis, desto mehr Potenzial gibt es für mögliche Windräder.

Die Ergebnisse zeigen zwar, dass trotz der zum Teil hohen Bevölkerungsdichte in diesen Bundesländern in der Theorie noch genügend Potenzialflächen existieren, doch gleichzeitig bringen zu restriktive regulatorische Rahmenbedingungen den Ausbau schnell zum Erliegen. Der wesentliche Aspekt bei diesen Studien war für die Gründer, welchen Beitrag die behutsame Öffnung des Nutzwaldes für die Windenergie spielt. Ihre Empfehlung lautet, dass Waldbauern ihre von Trockenheit und Borkenkäfern geschwächten Wälder für Windenergieanlagen nutzen könnten, um aus den Einnahmen wiederum die Aufforstung andernorts zu finanzieren. So könnten Umwelt- und Klimaschutz zusammen gut miteinander harmonieren – ein Gewinn für alle.

Dr. André Koukal
Adresse
Nefino GmbH
Institut für Wirtschaftswissenschaften
Leibniz Universität Hannover
Dr. André Koukal
Adresse
Nefino GmbH
Institut für Wirtschaftswissenschaften
Leibniz Universität Hannover
Leibniz Universität Hannover, uni transfer
Leibniz Universität Hannover, uni transfer