Themen
Einzelansicht

13. 09. 2022
Verfasst von: Arne Jagodzinski, Susann Reichert

Baustellenmontage – Störungen per App beheben

Mehrere Baukräne stehen um ein Kreuzfahrtschiff im Trockendock herum. © Pixabay License
Schiffe und andere großskalige Produkte werden in der Regel in Baustellenmontage gefertigt. Das IPH erforscht und verbessert hierfür das Störungsmanagement.

Ein Bauteil fehlt, ein Werkzeug ist defekt, eine Maschine fällt aus – um Störungen in der Baustellenmontage von großskaligen Produkten wie Schiffen, Lokomotiven oder Flugzeugtriebwerken zu beheben, müssen Unternehmen schnell und zielsicher reagieren. Für diese Herausforderung entwickelt das IPH in Hannover einen innovativen Ansatz: Eine App soll ähnliche Störungen aus der Vergangenheit auswerten und passende Lösungen vorschlagen.

Innovativer Ansatz für das Störungsmanagement

Großskalige Produkte, beispielsweise Schiffe, Lokomotiven oder Flugzeugtriebwerke, werden oft in der Baustellenmontage hergestellt. Dabei bleibt das Produkt an einem festen Ort, während Material, Arbeitskräfte und Maschinen dorthin gebracht werden. Für eine reibungslose und zeitsparende Montage müssen die einzelnen Arbeitsschritte optimal aufeinander abgestimmt sein. Doch auch mit der gründlichsten Planung lassen sich Störungen nicht ausschließen. Wenn Ressourcen fehlen, weil das falsche Material geliefert wird oder Maschinen ausfallen, müssen die verantwortlichen Mitarbeitenden schnell und flexibel reagieren. Ein innovatives Störungsmanagement entwickelt das IPH im Forschungsprojekt „StoMaXXL“, das vom Bundeswirtschaftsministerium gefördert wird.

Optimale Lösung durch Ähnlichkeitsprüfung

Dabei haben die Forscherinnen und Forscher eine praxisfreundliche Handhabung als Ziel: Monteure tippen in Zukunft einfach auf einem Tablet ein, welches Problem wann und wo aufgetreten ist – und die zum Störungsmanagement gehörende App schlägt bis zu drei mögliche Lösungen vor. Kernstück des innovativen Ansatzes ist eine Ähnlichkeitsprüfung, die in einer Datenbank nach verwandten Störungen aus der Vergangenheit sucht und auf dieser Basis eine optimale Lösung für aktuelle Probleme ermittelt. Denn obwohl jede Baustellenmontage einzigartig ist, gibt es bestimmte Arten von Störungen, die immer wieder auftreten. Diese typischen Störungen wollen die Forschenden in einer Datenbank zusammentragen – als Grundlage für die App.

Nahaufnahme einer Flugzeugturbine in der Montagehalle © Pixabay License
Die Management-App hilft Herstellern von großskaligen Produkten, zum Beispiel von Flugzeugturbinen, Störungen schnell und individuell zu beheben.

App lernt individuell hinzu

Mit jeder Störung und der dazugehörigen Lösung, die ein Unternehmen einpflegt, wird die Datenbank erweitert. Die App lernt hinzu. So kann sie mit der Zeit immer bessere Lösungen anbieten, die individuell zum Unternehmen passen. Störungen lassen sich damit in Zukunft schneller und effizienter beheben. Das hilft Herstellern von großskaligen Produkten, bei der Baustellenmontage im Zeitplan zu bleiben und Mehrkosten zu vermeiden.

 

Redaktioneller Hinweis: Dieser Text steht unter der CC BY 3.0 DE-Lizenz.

 

Hier finden Sie weitere Informationen:

Portraitfoto
Arne Jagodzinski, M. Sc.
Adresse
IPH – Institut für Integrierte Produktion Hannover gGmbH
Portraitfoto
Arne Jagodzinski, M. Sc.
Adresse
IPH – Institut für Integrierte Produktion Hannover gGmbH