Themen
Einzelansicht

11. 05. 2021
Verfasst von: Gerold Kuiper

Künstliche Intelligenz – Training für den Mittelstand

Ein Arbeiter richtet eine Maschine über einen Monitor ein. Daneben prangt das Logo KI Mittelstand. © pixabay
Künstliche Intelligenz hilft, Produktionsprozesse zu optimieren. Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Hannover unterstützt Unternehmen bei der Umsetzung.

Inzwischen gibt es zahlreiche Werkzeuge und Komponenten, die den Einsatz von künstlicher Intelligenz (KI) in der Produktion erleichtern. Diese eignen sich auch für den Mittelstand. Mit Vorträgen, Firmengesprächen und Schulungen unterstützt das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Hannover kleine und mittlere Unternehmen bei der Einführung. KI-Trainer qualifizieren die Beschäftigten und helfen vor Ort, konkrete KI-Projekte anzustoßen.

Qualifizierung mit KI-Trainern

Lösungen im Bereich der künstlichen Intelligenz (KI) werden das Bruttoinlandsprodukt steigern, Prognosen gehen von einem Wachstum zwischen 160 und 430 Milliarden Euro bis 2030 aus. Doch KI verändert nicht nur die Produktion grundlegend, sondern auch das Berufsfeld von Ingenieuren und Technikern. Es werden Fachkräfte benötigt, die intelligente Systeme entwickeln, anpassen, anwenden und warten können. In kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) gibt es aber noch kaum Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich damit auskennen.

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Hannover unterstützt Unternehmen bei der Einführung von KI-Anwendungen und will sie befähigen, vorhandene Potenziale zu nutzen, auszubauen sowie erste Projektschritte umzusetzen. Hierzu bieten KI-Trainer seit Mitte 2019 Informationsveranstaltungen, spezielle KI-Qualifizierungsmaßnahmen und Firmengespräche an. Das Kompetenzzentrum ist am Institut für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen der Leibniz Universität Hannover angesiedelt. Im Themenbereich KI arbeitet es eng mit dem Institut für Integrierte Produktion Hannover (IPH) und dem Forschungszentrum L3S als Partner zusammen.

Einsatzgebiete für KI identifizieren

Die KI-Trainer des Kompetenzzentrums thematisieren in den Schulungen Potenziale, Hürden und Herausforderungen, zum Beispiel beim Einsatz von Methoden des maschinellen Lernens. Unter anderem zeigen sie den Fach- und Führungskräften, wie sie im eigenen Unternehmen Bereiche identifizieren, die vom KI-Einsatz profitieren können. Anhand praktischer Anwendungsbeispiele demonstrieren sie die Integration von KI-Systemen in bestehende Produktionssysteme sowie die Funktionsweise der Assistenzsysteme oder KI-basierten Dienstleistungen.

Derzeit ermöglichen vor allem neuronale Netze und Deep-Learning-Verfahren den Maschinen, komplexe Entscheidungsfunktionen zu lernen. Dabei übertreffen sie immer öfter die Resultate menschlicher Leistungen. Viele schwierige Aufgaben wie etwa die Bildanalyse lassen sich insbesondere durch den Einsatz von Deep Learning lösen.

Alle Angebote des Kompetenzzentrums sind dank öffentlicher Förderung durch das Bundeswirtschaftsministerium für die Unternehmen kostenfrei.

Gerold Kuiper, M. A.
Adresse
Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Hannover
Gerold Kuiper, M. A.
Adresse
Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Hannover
Leibniz Universität Hannover, uni transfer
Adresse
Brühlstraße 27
30169 Hannover
Leibniz Universität Hannover, uni transfer
Adresse
Brühlstraße 27
30169 Hannover